Stromkennzeichnung gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz

10% des Stroms kommen jeweils vom Bürger-Windrad Kammerberg und vom Bürger-Solarpark Paunzhausen. Dieser Wind- und Solarstrom wird nicht über das EEG an der Strombörse verkauft und dabei in Graustrom umgewandelt sondern direkt den Bilanzkreis unserer Bürger-Strom-Kunden geliefert. Damit unser Strom noch regionaler und direkter ist. Der Bürger Strom ist der einzige Strom im Landkreis Freising mit Wind- und Solarstrom aus dem Landkreis. Der restliche Bürgerstrom kommt zu 80% aus bayerischer Wasserkraft.

Die Gesamtstromlieferung der Bürger Energie Genossenschaft Freisiger Land eG setzt sich im Jahr 2019 aus 0 % Kernkraft, 0 % Kohle, 0 % Erdgas, 0 % sonstigen fossilen Energieträgern, 0 % Mieterstrom, finanziert aus der EEG-Umlage, 60,3% erneuerbaren Energien gefördert nach dem EEG und 39,7 % sonstigen erneuerbaren Energien zusammen.
Dabei entstehen gemäß der Stromkennzeichnung keine Umweltauswirkungen wie radioaktiver Abfall und keine CO2-Emission.

Die Durchschnittswerte der Stromerzeuger in Deutschland im Vergleich setzten sich im Jahr 2019 aus 13,5 % Kernkraft, 29,0 % Kohle, 11,9 % Erdgas, 1,3 % sonstigen fossilen Energieträgern, 40,4 % erneuerbaren Energien gefördert nach dem EEG, 3,9 % sonstigen erneuerbaren Energien und 0,0 %  Mieterstrom, finanziert aus der EEG-Umlage zusammen. Damit sind 0,0004 g/kWh radioaktiver Abfall und 352 g/kWh CO2-Emission verbunden.