Beteiligungsangebot am Bürger-Solardach auf dem Biohof Oberprieler in Hörgersdorf

Die Bürger Energie Genossenschaft – Freisinger Land (BEG) bietet allen Bürger an, sich an der Anlage mit einem Darlehen zur Finanzierung zu beteiligen.

Bei dieser Photovoltaik-Anlage handelt sich bereits um das 10. Projekt, das die BEG im Landkreis errichtet und damit umweltfreundlich und nachhaltig Energie erzeugt.

Die Solarstromanlage auf dem Dach des Hühnerhofes in Hörgersdorf bei Mauern wird auf einem landwirtschaftliche Biobetrieb errichtet. Der Organisator und Betreiber der Anlage, die Bürger Energie Genossenschaft – Freisinger Land eG freut sich, mit dieser großen Bürger-Solardach-Anlage weitere 299 kWp realisieren zu können. Die Anlage ist mit Abstand die größte Dachanlage der BEG-FS und löst den bisherigen Spitzenreiter Bauhof Eching mit 163 kWp ab. Zudem ist es die erste Dachanlage der BEG-FS auf einem gewerblich genutzten Gebäude. Errichtet wird die Anlage der BEG-FS vom kommunalen Energiewende-Unternehmen EBERwerk aus dem nahegelegenen Landkreis Ebersberg. Das EBERwerk bring hierbei seine Erfahrung mit großen gewerblichen Anlagen ein. Das Bürger-Solardach spart jährlich über 100 Tonnen an CO2 Emissionen ein. Dies hat für den Landwirt eine besondere Bedeutung, da er den Hühnerhof nach den strengen Bioland-Richtlinien bewirtschaftet. Die Nutzung der vorhandenen Dachfläche für die Produktion von Solarstrom direkt am Ort des Verbrauches ohne die Versiegelung von Flächen stellen optimale Rahmenbedingungen für die BEG dar.

Um das Klimaschutzabkommen von Paris einhalten zu können, muss der Bau von Photovoltaik- und Windanlagen aber ohnehin deutlich an Fahrt aufnehmen. Mit einem entschlossenen Ausbau der heute vorhanden Technologien ist die Menschheit in der Lage die Klimaerwärmung auf 1,5°C zur begrenzen und das sogar mit geringeren Kosten wie bei den bestehenden fossilen Energien. Darauf machte Andreas Henze, Vorstand der BEG Freising aufmerksam.

Ein zentrales Anliegen der BEG ist es, dass alle von ihr errichteten und betriebenen Anlagen von Bürgern finanziert werden, und diese auch wirtschaftlich davon profitieren können. Deshalb bietet die Genossenschaft auch bei dieser Bürger-Photovoltaikanlage allen Bürgerinnen und Bürgern bis zum 28.02.2021 die Möglichkeit zur Beteiligung an der Anlage an. Konkret ist dies über die Beteiligung an der Finanzierung der Anlage möglich, deren Gesamtkosten ca. 286.000,- Euro betragen. Hierzu nimmt die BEG Nachrangdarlehen von neuen und bestehenden Mitgliedern auf. Alle Interessenten sind aufgerufen, sich an der Finanzierung zu beteiligen.

Je nach Laufzeit, die zwischen 5 und 20 Jahren liegt, beträgt der Zinssatz für diese Darlehen 1,0 bis 2,0%. Die genauen Konditionen können finden Sie hier eingesehen werden. Dort steht auch die Projektbeschreibung zum Download bereit.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.