Erneuerbare Energien der BEG, aber auch deutschlandweit stellen neue Rekorde auf

Erneuerbare legen 2019 deutschlandweit stark zu:

Im ersten Halbjahr 2019 produzierten die EE insgesamt 47% des Nettostrombedarfes in Deutschland. Das ist eine Steigerung um 6,7% gegenüber dem Vorjahr. Erstmals stieg der monatliche Anteil der EE im März diesen Jahres auf über 50% und wiederholte dies gleich darauf im Mai und Juni. Ein historisches Ereignis – insbesondere wenn man sich die Aussagen der Energieversorger Bayernwerk? und RWE? von vor 20 Jahren vergegenwärtigt, nach dem die EE max. 5% des deutschen Strommixes erzeugen könnten und deswegen ein Ausbau von Sonne und Wind irrwitzig wäre.
Gratulation an alle Erneuerbare Energien.

Photovoltaik wird erstmals größter Stromproduzent:
Aber es gibt noch weitere positive Nachrichten: Der Anteil der Photovoltaik stieg im Juni diesen Jahres erstmals auf 19,2% und war damit erstmals die stärkste Stromerzeugung noch vor der Braunkohle und dem Wind.

Auch die BEG-eigenen Bürger-Kraftwerke konnten im 1. Halbjahr neue Rekorde melden:
Die Bürger-Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 541 kWp erzeugten im 1. Halbjahr  308.072 kWh Strom und damit deutlich mehr als prognostiziert.
Und auch das Bürger-Windrad Kammerberg erreicht mit 4,4 Mio. kWh seinen mit Abstand höchsten Wert für das 1. Halbjahr und hat damit schon über 71% des prognostizierten Jahresertrages erreicht.

Mit sonnigen Grüßen

Martin Hillebrand Andreas Henze Werner Hillebrand-Hansen

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *